Mein kleines Frankreich

Multi-kulti-abenteuer

Und die letzte Woche beginnt.

Sonntag, 15.12.2013

Und so langsam kommt hier richtig Aufbruchstimmung auf : Die ersten Leute auf unserer Etage ziehen schon wieder aus und man begreift so langsam, dass es auf das Ende zugeht, aber so wirklich realisieren, dass ich heute in einer Woche auf dem Rückweg nach Hause bin, kann ich noch nicht. Trotzdem, denke ich, kann ich schon so langsam mal anfangen, Bilanz aus den letzten vier Monaten zu ziehen, auch wenn das wahrscheinlich nicht ganz komplett ist.

Dinge in Deutschland, auf die ich mich schon wieder riesig freue:
--> Meine Menschen =) hört sich sehr banal an, aber ist natürlich mit das wichtigeste Küssend
--> Fußball !!!!
--> Gemütliche Sit-Ins mit den BestenCool
--> Mein großes Bettwanzen-freies Bett in meinem eingenen, warmen Zimmer
--> Vernünftige Badezimmer!!!
--> Mamas Essen <3Lachend
--> Pünktlichkeit, die mit Ausnahme von einigen Einzelfällen von den meisten Personen geachtet wird =P
--> Weihnachtsstimmung und -deko
--> Vernünftige Organisation und Strukturiertheit

Dinge in Strasbourg, die mir unglaublich fehlen werden:
--> Meine Menschen; es ist super komisch nicht genau zu wissen, ob und wann ich sie wiedersehen werde, und ich bin mittlerweile echt daran gewöhnt alle jeden Tag zu sehen und auch zu jeder Tages- und Nachtszeit. Man kann immer einfach rüber/runter gehen und klopfen. Weinend
--> Die (unerwarteten) Teestunden =D, mit ganz unterschiedlichen und auf alle Fälle immer netten Leuten
--> Die super schöne Stadt mit ihrem Fluss und den tollen Gebäuden
--> Die lockere Einstellung der Franzosen (die leider zur oben vermisster Unpünktlichkeit  und einer schrecklichen Organisation führt), die aber aus allem irgendwie den Stress und die Ernsthaftigkeit rausnimmt und einen einfach jeden Tag entspannt angehen lässt
--> Kennlerngespräche bei der Waschmaschine, die zu den Teestunden führen =)
--> Mein Laufstrecke, die hier allein schon wegen des Flusses und des Parkes (ich muss es leider zugeben) schöner ist als meine Strecken in Bremen und bei mir zu HauseUnschuldig
--> ein tolles Schwimmbad zu super studentenfreundlichen Preisen (genau wie die Kinos)
--> Die Spontaneität (die ich zwar zu Hause auch habe, aber, weil hier einfach alles "neu" ist, hier viel spannender ist

Dass die Liste der Dinge, die mir fehlen werden um einiges länger ist als die andere, heißt natürlich nicht, dass ich nicht gerne nach Hause zurückkomme oder lieber hier bin, aber es sind halt so Sachen, die jetzt im Moment in meinem Leben hier immer präsent waren und an die ich mich gewöhnt habe. Ich könnte die Liste von zu Hause auch noch endlos verlängern, aber das sind so die Sachen, die mir hier am meisten gefehlt haben!

Achja, diese Woche war ich auf dem Weihnachtsmarkt und habe glücklicherweise die ersten Weihnachstgeschenke gefunden und ich war gestern noch mal mit denen aus dem Wohnheim eislaufen.

Immer wieder Sonntags

Sonntag, 08.12.2013

ist eine Woche vorbei, was mich mittlerweile einfach nur noch jedes mal schockiert. Wenn ich darüber nachdenke, dass ich in zwei Wochen schon wieder all meine Sachen zusammensuchen und -packen muss, wird mir schon so ein ganz bisschen schlecht. Man hat sich einfach so sehr hier eingelebt. Man kennt die Umgebung, man hat seine Libelingsorte und -beschäftigungen und vor allem hat man hier auch neue Freunde gefunden, die man fast täglich sieht, sei es im Wohnheim, sei es in der Uni.
Es wird super komisch werden, wenn ich dann wieder zu Hause bin und das alles erst mal wieder wegfällt. Die Zeit, diese 16 Wochen sind so schnell vergangen (zumindest die bisherigen 14). Ich wünsch' mir wirklich manchmal, ich hätte noch ein bisschen länger hier =(. Ich freu' mich zwar natürlich auch auf zu Hause und aus Weihnachten mit der Familie und darauf alle wiederzusehen, aber ich weiß auch, dass mir der Abschied hier sehr, sehr schwer fallen wird. Naja genug davon, schließlich habe ich ja noch zwei Wochen (die mit Klausuren gespickt sind), die ich hier voll ausnutzen kann.

Und damit habe ich dieses Wochenende gleich mal mit weitergemacht. Am Freitag war ich mit Lucie und Maude im Kino und wir haben Die Tribute von Panem geguckt- auf französisch natürlich. Ich hab' zwar alles ziemlich gut verstanden, aber ich find es total befremdlich, dass die Lippenbewegungen der Schauspieler mal gar nicht mit der Synchronisation zusammen passen, also noch weniger als bei deutschen Synchronisationen. Es war auf jeden Fall ein lustiger abend. =)

Und gestern waren Patricia und ich in Colmar. Das ist eine kleine Stadt, in der man von Strasbourg aus in einer halben Stunde mit dem Zug ist. Hier war nämlich auch ein Weihnachtsmarkt, den wir uns angucken wollten. Und es hat sich auch wohl gelohnt: Der Weihnachtsmarkt ist zwar nur so semi-groß aber über die ganze Stadt in kleiner Märkte aufgeteilt. Deshalb sieht man dann auch ziemlich viel von der Stadt selber, die momentan ein richtiger Hingucker ist: Überall diese alten Fachwerkhäuser, die jetzt alle mega-weihnachtlich geschmückt sind.

Heute werde ich nicht mehr so viel unternehmen, weil ich nächste Woche vier Klausuren schreibe und ich noch einiges Lernen muss =(. Aber am Donnerstag will ich mich dann auf die Geschenkejagd machen (wenn ich bis dahin mal vernünftige Ideen habe).

Kino: frz. Kino - LETZTE REIHE =D ich-Maude- Lucie ehm ja =)

Colmar: Colmar im Überblick Bahnhof Colmar Schönstes Haus die Teile stehen Überall in der Stadt =) Patricia Krippe =) <3 Elsässische Tracht (?) Springbrunnen ( für den Winter aber trocken gelegt) leicht schlecht belichtet, sah in echt viel viel schöner aus

FOTOS !!!!

Donnerstag, 05.12.2013

Leider sind viele Bilder leicht verwackelt oder verschwommen, aber trotzdem sieht man so ein bisschen, was ich hier so anstelle =)

Soirée international CROUS: elsässischer traditionaler Tanz =) Mein Weihnachtsdeko an meiner Zimmertür

Judo-Wettkampf: 

Weihnachtsmarkt: Und DAS sind noch wenige Leute !! Weihnachtsdeko =) Christkindelmärik =)   Clare, Lauranne, Claudia und Martin ( alles Ersamusstudenten wie ich =) ) Weihnachtsmann =) Weihnachtsdorf unterm Weihnachstbaum, Place Kleber =) der (zugegeben schiefe) Weihnachtsbaum =)

Advent, Advent

Sonntag, 01.12.2013

ein Lichtlein brennt. Nein, leider nicht, zumindest nicht bei mir, da meine Weihnachtsdeko hier praktisch nicht existent ist. Und ich muss gestehen, dass mir dieses ganze Weihnachtsdeko-Krams schon irgendwo fehlt. Aber zumindest konnte ich heute mein erstes Türchen im Adventskalender aufmachen. Ja man sollte wirklich nicht meinen, dass eine junge Frau von 20 Jahren noch so aufgeregt ist wegen eines Adventskalender-Türchens. Aber der Countdown bis Weihnachten ist gleichzeitig auch der Countdown bis zu dem Tag an dem ich wieder nach Hause komme (zumindest ungefähr). =)
Und auch wenn ich sehr, sehr gerne hier bin, freut man sich vor allem in der Weihnachtszeit dann ja doch irgendwann auch mal wieder auf zu Hause.

Diese Woche habe ich nicht so sehr viel Spannendes erlebt. Aber am Wochenende war ich zum Beispiel auf einem Judo-Wettbewerb, was echt interessant und teilweise auch leicht einschüchternd war, aber wenn man von den Regeln mal so wirklich keine Ahnung hat, ist es teilweise auch ein wenig seltsam und befremdlich. Aber das muss man auch mal erlebt haben. (Fotos folgen später)
Und heute war ich erst Schwimmen und anschließend auf dem Weihnachtsmarkt, aber weil mich schon im Schwimmbad so viele Leute angerempelt und über den Haufen geschwommen haben, war ich schon vor dem Weihnachtsmarkt schon so gernevt von Menschen, dass ich auf dem grenzenlos überfüllten Weihnachtsmarkt fast ausgerastet wäre, als mich noch mal hundert Leute angerempelt haben. Entschuldigen tut sich hier ja natürlich niemand. Das ist so typisch französisch: Jeder läuft, schwimmt und fährt wie er will, scheiß egal, ob es noch andere Verkehrsteilnehmer da draußen gibt. Hundert Höfflichkeitsfloskeln besitzt dieses Volk, aber es hapert noch gewaltig in der Anwendung, bzw die Umsetzung von Höflichkeit in Taten wäre auch mal 'ne nette Sache. =) Naja genug davon. Das mit dem Weihnachtsmarkt muss ich wohl noch mal wiederholen, wenn ich nicht so genervt von der Menschheit bin =).

So mehr hab' ich im Moment auch nicht zu erzählen. Also dann ...

Es ist mal wieder Sonntag...

Sonntag, 24.11.2013

und eine weitere Woche liegt hinter mir. Und jetzt sind es nur noch vier Wochen bis Weihnachten ergo bis ich wiederkomme. Ich frag' mich, langsam wo die ganze Zeit geblieben ist. Die letzten Wochen werden jetzt auch noch wie im Flug vergehen, so viele Prüfungen wie ich in der nächsten Zeit habe und ich hab mir außerdem noch ziemlich viel vorgenommen, was ich alles machen möchte:
ich würde mir gerne das Alsace-Museen und das Lebkuchen-Museum angucken und dann geht hier nächste Woche auch schon  der Weihnachtsmarkt los. Und in Colmar, eine Stadt zu der man mit Zug vielleicht 25 Minuten fährt, soll es auch einen echt tollen Weihnachtsmarkt geben. Mal sehen ob ich bei dem ganzen Gerlerne da auch noch hinkomme.
Außerdem hat Lucie nächste Woche einen Judowettkampf, den ich mir auch wohl angucken will. Also wie gesagt, das WILL ich alles machen und dann MUSS ich auch noch für 11 Prüfungen lernen und dafür noch 5 Bücher lesen. Man wird also sehen was davon auf der Strecke bleibt und was nicht.
Und ganz wichtig: ich muss noch sämtliche Weihnachtsgeschenke kaufen und ich bin so Ideenlos =(.

Gestern war ich noch einmal mit Lucie, Patricia und Camille eislaufen und danch noch 'ne Kleinigkeit trinken. War ganz lustig, aber ich war danach echt fertig, weil ich tagsüber auch noch 1,5 Stunden schwimmen war und ich hier nicht mehr wirklich viel schlafe, was aber ausnahmsweise nicht an Bettwanzen liegt, sondern daran, dass ich zu viele andere Sachen zu tun habe =) und dann nie ins Bett finde. Und heute wollte ich eigentlich auch schwimmen gehen, aber meine Motivation liegt gefühlt unter null, also werde ich mich an das dritte Buche in den letzten 4 Tagen setzen.

Eisbahn: Patricia =) Lucie =) Meine Wenigkeit DJ-Pult auf der Eisfläche   Patrice, Lucie und Camille (v.l.n.r.) =) Toller Abend =D Und noch mal alle Zusammen =) Place Kleber bei Nacht =) Lucie und Camille vor der Kathedrale =D Die erste Krippe, die ich dieses Jahr gesehen habe Kathedrale bei Nacht Strasbourg schmück sich schon für Weihnachten, auch wenn man es hier nicht sooo gut erkennt.

Viele neue Eindrücke...

Sonntag, 17.11.2013

habe ich in den letztens Tagen gesammelt.
Zum einen war ich im erupäischen Parlament. Das was echt interessant auch wenn wir weniger Räume gesehen haben als ich erwartet hätte. Zwar haben wir natürlich den großen Versammlungsraum gesehen, in dem immer die größten Entscheidungen besprochen werden und die Halle die zu allen Räumen führt, aber so die kleinen Räume und Büros, wo sich der ganze alltägliche Kram abspielt, wurden uns leider nicht gezeigt. Zum Schluss konnten wir dann noch Poster absahnen, die umsonst am Ausgang auslagen.

Bei der Besichtigung vom Parlament habe ich dann Stephanie kennen gelernt, mit der ich dann am Samstag in Basel war. Ja das war eigentlich alles mit anderen geplant, aber dadurch, dass die Planung irgendwo nicht vorran kam, habe ich , als Stephanie meinte ob ich am Samstag mit ihr und einigen anderen Mädels mitmöchte, einfach mal die Gelegenheit genutzt, bevor bei unserer Chaosorganisation alles flach fällt.

Und wie eins zum anderen Kommt, war ich dann heute auch noch mit Stephanie, ihrer Cousine und einer Freundin von ihr und Patricia im Schokoladen-Museum. Und JA, es war echt LECKER und nebenbei auch echt interessant. =)

Dann kommen hier jetzt auch noch die passenden Bilder dazu. leider habe ich bis jetzt nur Bilder auf denen ich selber nicht drauf bin, aber wir tauschen alle noch die Bilder aus und dann habe ich hoffentlich später auch ein paar, die meine Wenigkeit zeigen =).

Europäisches Parlament: Innenhof vom Parlament Der große Versammlungssaal 12 Flur im europ. Parlament

Basel: Kirche Rathaus Der Rhein Basel ist wirklich so schön Die Truppe, mit der ich in Basel war Bahnhof Basel

Schokoladen-Museum: Schokolaaade Verköstigung =)

Die letzten Tage...

Mittwoch, 13.11.2013

... sind mal wieder wie im Flug an mir vorbeigezogen und ich erschecke jedes mal, wenn ich überlege, welcher Tag grade ist. Mir kommt heute zum Beispiel eher wie ein Montag als wie die Mitte der Woche vor. Meine Wochenende planen sich auch langsam aber sicher alle von alleine voll.
Wie schon gesagt, würde ich dieses Wochenende gerne nach Basel, wobei die Planung momentan so ein bisschen am Schwanken ist, weil ich nicht alleine fahren will, sondern am liebsten mit 'ner Hand voll von Leuten, die aber alle unterschieldich Zeit haben. Also mal sehen ob, ich das so auf die Reihe kriege.

Gestern war ich in Freiburg, leider alleine, weil der, der eigentlich mitwollte, spontan abgesagt hat. Naja, ich dachte mir, okay, so schlimm wird's allein nicht sein. Es wird wohl genug zum angucken geben.
Aber Freiburg ist erstaunlich klein und wenn man allein durch die Stadt rauscht, ist man bedeutend fixer als wenn man quatschend irgendwo hängen bleibt. Zusammenfassend: Freiburg ist tatsächlich eine schöne Stadt, die mich ein bisschen an Bremen erinnert, wobei ich Bremen größer, schöner und vielseitiger finde. Vielleicht habe ich als nicht-einheimische in Freiburg aber auch ein paar sehenswerte Sachen übersehen. Also es hat sich schon wohl gelohnt aber einmal reicht dann auch =)



Am letzten Montag war Feiertag ( für alle, die genauso unwissend sind wie ich es vor ein paar Tagen noch war : Es wird nicht der heilige St. Martin gefeiert- das dachte ich nämlich zuerst- sondern das Ende der ersten Weltkrieges). Die freie Zeit haben Lucie und ich genutzt, um einen kleinen Spaziergang durch den Parc zu machen, und um uns endliche mal den Mini-Zoo anzugucken. War eine entspannte nette Abwechslung.

<333

Morgen geht's dann ins Parlament =)

Auf dieser Seite werden lediglich die 7 neuesten Blogeinträge angezeigt. Ältere Einträge können über das Archiv auf der rechten Seite dieses Blogs aufgerufen werden.

 

Salut!

Hey ich bin's Caro Lächelnd... ich bin jetzt die nächsten 4,5 Monate im wunderschönen Strasbourg und hier könnt ihr alle geschlossen nachlesen (falls ich so viel Zeit habe alles immer auf den neuesten Stand zu bringen) was ich so mache und erlebe. Ihr dürft gerne kommentare und Fragen hinterlassen, auf die ich dann früher oder später wahrscheinlich auch mal antworten werde. ihr kennt mich ja Zunge raus

 

http://www.timeanddate.com/countdown/generic?iso=20131223T00&p0=308&msg=Home%2C+sweet+home

Archiv

Dezember 2013
November 2013
Oktober 2013
September 2013